Aufgrund ihrer breiten Palette an Parametrisierungen und Standardkonnektoren zur Integration mit allen Betriebssystemen (ERP, CAD, GIS, Internet der Dinge-Plattformen), lässt sich SPACE1 leicht und rasch umsetzen. Außerdem gewährleistet die Auswahlmöglichkeit in Bezug auf Betriebssystem und Endgerät (Smartphone, Tablet und Head-Mounted Display) allen Unternehmen einen hohen Grad an Flexibilität bei der Einführung der Erweiterten Realität in zahlreiche Arten von Prozessen.

Eigenschaften

Plattformübergreifend

SPACE1 ist eine plattformübergreifende Lösung, die sowie mit den gebräuchlichsten am Markt befindlichen Smartphones, Tablets (iOS, Android, Windows) als auch mit Head-Mounted Displays, wie Datenbrillen (Microsoft HoloLens, Epson Moverio, …) und VR-Brillen (Samsung Gear VR, …), kompatibel ist.

Mit einem Klick geht man los

Mit ihrem hohen Grad an Parametrisierung ermöglicht SPACE1 die rasche Umsetzung von Projekten in den jeweiligen Gebieten. Die in den zahlreichen Geschäftsprozessen gesammelte Erfahrung kommt in den vorkonfigurierten Vorlagen und in einem ständig aktualisierten Repository von 3D-Gegenständen zum Ausdruck. Außerdem sind die verfügbaren Funktionalitäten und Daten je nach Bedürfnissen und Rollen der jeweiligen Benutzer konfigurierbar.

Mit den Betriebssystemen völlig integrierbar

SPACE1 ist mit Standardkonnektoren ausgestattet, um die Integration mit den Betriebssystemen, wie ERP, CAD und GIS, Internet der Dinge-Plattformen und Field Service Management-Lösungen zu gewährleisten.

Im Offline-Modus einsetzbar

SPACE1 kann auch im Offline-Modus funktionieren, um die Arbeit der Benutzer auch bei fehlendem Netz zu unterstützen.

In der Cloud verfügbar

SPACE1 sieht eine Konfiguration-Web-App vor, die sowohl in der Cloud als auch on-premise verwendet werden kann.

Mit freien Händen

Jede Anwendung, die durch SPACE1 entwickelt wird, ist auch auf Datenbrillen verfügbar. Die Sprach- und Gestenerkennung ermöglichen es, mit der Benutzeroberfläche zu interagieren und mit freien Händen zu arbeiten.

SPACE1 ist eine Lösung, die sich dauernd entwickelt, um dem raschen technologischen Wandel Schritt zu halten.

Funktionalitäten

Automatische Erkennung der Gegenstände

SPACE1 bietet fortgeschrittene Funktionalitäten für die automatische Erkennung der Gegenstände an. Nach der ersten Konfiguration kann die Anwendung reale Gegenstände während der Arbeitsausführung erkennen, die entsprechende 3D-Modelle im Unternehmens-Repository suchen und dem Benutzer bei seinen Tätigkeiten durch die virtuelle Anfassen-Funktion helfen.

Abruf von multimedialen Inhalten, die mit den Gegenständen verbunden sind

Jedem virtuellen Gegenstand können technische Unterlagen, Fotos, Videos und Audios zugeordnet werden. Das Nutzererlebnis wird somit konsequent verbessert und die Kompetenzen und die Arbeitssicherheit gesteigert.

Anzeige und Anfassen von virtuellen Gegenständen

Mit SPACE1 können die Gegenstände durch Erweiterte, Virtuelle und Gemischte Realität je nach dem ausgewählten Gerät angezeigt und durch die folgenden Funktionen verwaltet werden:

  • Positionierung im Raum
  • Anpassung der Größe
  • Drehung
  • Animation des gesamten Gegenstands oder einiger Komponenten
  • Auswahl von Einzelteilen
  • Gesteuerte Verfahren für die Abbau- und Ersatzmaßnahmen
  • „Walk through“, d.h. die Simulation der Nutzerbewegungen

Gesteuerte Ausführung von virtuellen Arbeitsabläufen

SPACE1 verwaltet die gesteuerte Ausführung von virtuellen Arbeitsabläufen, d.h. hierarchischen Verfahren, die die gesamten durchzuführenden Vorgänge darstellen, denen folgende Elemente zugeordnet werden können:

  • Standort, an dem die Arbeit durchzuführen ist, und Beschreibung des Verfahrens
  • Zeiten für die Ausführung und mögliche Ergebnisse
  • Multimediale Inhalte
  • 3D virtuelle Gegenstände und entsprechende Animationen

Bearbeitung und Redlining

Es ist möglich, virtuelle Anmerkungen als Texte, Ton oder Bilder zu erstellen, die spezifischen Gegenständen oder Arbeitsabläufen zugeordnet werden können.

Sprach- und gestengesteuerte Interaktion

Das sprach- und gestengesteuerte Interaktionserlebnis mit den Wearables wird mit SPACE1 verstärkt. Der Benutzer kann nämlich mit freien Händen arbeiten.

Remote Support

Die Möglichkeit, das eigene Blickfeld mit den Mitarbeitern zu teilen, bringt die Unterstützung der Benutzer auf eine neue Ebene. Wenn Sie genau wissen wollen, wie ein Arbeitsverfahren durchzuführen ist, verbindet SPACE1 Sie mit Ihrer Firma, um Informationen auszutauschen und multimediale Unterstützung jederzeit zu bekommen.

Virtuelle Zusammenarbeit

Die Evolution der Zusammenarbeit: SPACE1 ermöglicht es, holografische Modelle, virtuelle Informationen und Audio-/Video-Übertragung mit Back-Office-Mitarbeitern oder Außendiensttechnikern in Echtzeit zu teilen.

Integrationslayer

SPACE1 stellt eine Reihe von Instrumenten für die Integration mit externen Anwendungen bereit. Somit können die auszuführenden Tätigkeiten entgegengenommen und die durchgeführte Arbeit erfasst werden. Mithilfe solcher Instrumente ist auch die Integration mit IoT-Geräten in der Fläche oder externen Geräten möglich, um die Gegenstände genauer zu positionieren.